Das beHerrschende Thema des jahres 2020 und (voraussichtlich) auch 2021

Download
Das Prosagedicht wurde verfasst von Volker Stahlmann in Anlehnung an Voltaires Gedicht über das Erdbeben von Lissabon (1955) (Poeme sur le désastre de Lisbonne, ou examende cet axiom "Tout est bien") - allerdings mit anderer Zielrichtung. Sprecher ist er selbst.
Gedicht Das Virus Sprachmemo 006.m4a
MP3 Audio Datei 10.7 MB

Sonderausstellung "Die Welt ist Klang"

(Wegen Corona verlängert bis Ende 2021  jeweils Sonntag von 14 - 17.00 Uhr und zu den Veranstaltungen, Eintritt frei)

Diese Sonderausstellung wurde inspiriert durch das Musik- und Buchprojekt "Nada Brahma- Die Welt ist Klang"(1998) von Joachim Ernst Berendt, dem vom Südwestfunk Baden-Baden noch vielen bekannte (inzwischen verstorbenen) Musikvermittler  und Jazzexperten. Seine weit ausgreifende Interpretation von Musik (z.B. tönende Planeten, Pflanzen, Fische, Atome) und seine naturwissenschaftlichen sowie pilosophischen Exkurse führen zu dem Ergebnis, dass "Alles Eins ist" und wir alle die Welt sind. Mit anderen Worten: Wir können die Welt nicht verändern, wenn wir zuvor nicht uns selber verändert haben. Das betrifft auch das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung.

 

"Das Auge ergreift die Welt, das Ohr lässt sie herein"

 

Die Künstlerin Renate Kirchhof-Stahlmann hat zu diesem Motto Zeichnungen sowie verschiedene Bild- und Klanginstallationen geschaffen, die versuchen, eine Synthese und Versöhnung zwischen Auge und Ohr herzustellen, um die in Einzelteile zerfallende Welt wieder ganzheitlich wahrzunehmen. Dazu dienen ihr ausrangierte Musikinstrumente und Klangkörper, die mit anderen gestalterischen Elementen kombiniert werden, um Musik optisch und z.T. auch akustisch erfahrbar zu machen. In jedem Raum können vom Besucher Töne durch Zupfen, Schlagen, Trommeln, Blasen etc. erzeugt werden. Wir lernen wieder hören und achtsam die Welt zu betrachten.